Umgestaltung eines Brautkleids

Was Altes, was Neues,....

Immer mehr Bräute wollen die Tradition im Kleid der Mutter oder gar Oma zu heiraten umsetzen. Doch strahlen die Kleider oft nicht mehr so und sind in die Jahre gekommen. Oder es soll einfach nicht exakt gleich aussehen wie bei der Mutter. Mit frischen Ideen und hochwertigen Stoffen setze ich dir diesen Wunsch um. Ich gestallte dir das Kleid um und mache aus etwas Altem etwas Neues.

Das Thema Umgestaltung kommt aber nicht nur vor der Hochzeit auf. Auch nach der Hochzeit stellt sich die Frage, was macht man mit dem Brautkleid.

Hierfür gibt es genau 3 Lösungen

1. In den Schrank hängen ab un zu anschauen und irgendwann mal den Kindern zeigen.

2. Verkaufen und so eine andere Braut glücklich machen

3. Umgestalten und weiter anziehen

 

Die 3. Lösung eignet sich für alle, die sich nicht von Ihrem Kleid trennen wollen, es aber zu schade finden es im Schrank alt werden zu lassen. 

Für die Umgestaltung sind ein paar Details wichtig um eine optimale Lösung zu finden.

1. Aus welchem Material ist das Kleid. Naturfasern lassen sich z.B. auch umfärben. So wird dann aus dem weißen Brautkleid ein blaues Abendkleid. 

2. Was willst du am Kleid behalten, was kann "abgeschnitten" werden. 

 

 Es gibt unzählige Möglichkeiten aus deinem Traum in Weiß ein besonderes Abendkleid zu kreieren mit welchem du auch noch auf anderen Hochzeit oder Geburtstagen strahlen kannst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0